Neu Isenburg Banner

Tourenberichte 2017 1. Halbjahr

Durch die Stadt und den Kreis Offenbach

Zur Kreuzung

Auch wenn die erste Tour des Jahres dieses Mal nicht von Erwin (wegen einer Familienfeier) geleitet werden konnte, hat er doch wenigstens dafür gesorgt, daß wir Kaiserwetter hatten. So haben Holger und ich die Tour durch Offenbach und den Kreis übernommen. Mit insgesamt elf Radlern begaben wir uns vom Rathaus in den Stadtwald.


mehr zum Thema »

Zur Käsmühle

Brückenmühle

Schon wieder sind es elf Radler, die bei teilweisem Sonnenschein, etwas für Ihre Gesundheit tun wollen. 40 km sind auch so früh in der Saison für die Meisten schon machbar. So radeln wir in bewährter Formation, Franz vorne und Holger hinten, in gemächlichem Tempo los. Holger hat auch sein Navi dabei, sodaß eigentlich nichts passieren kann. Eigentlich, aber…


zum Tourenbericht »

Durch den Wald und zum „Hafen 2“

Hafen2

Sind elf Radler dieses Jahr der Standard? Nein, es wurden mehr und mehr. Beim Start waren wir sechzehn. Nicht alle aus Neu-Isenburg, aber auch ein paar „Erstradler“ waren dabei. Noch schnell die Batterien des Navi beim Schlußmann getauscht und schon ging es los. Geplant war zwar der „Gadde“, aber weil der samstags im April noch nicht offen hatte, ging es an den Main. Zuerst fuhren wir aber nach Süden.


zum Tourenbericht »

Zu den Grenzsteinen Neu-Isenburgs

Grenzsteine

Eine Gemeinschaftsveranstaltung des GHK und des ADFC. „Hoffentlich sind auch noch ein paar Mitradler da“ waren meine Bedenken. Auch Herr Hunkel war sich nicht sicher ob überhaupt jemand kommt, denn die Wettervorhersage kündigte 2 Stunden nach Start Regen an. Aber dann die Überraschung. Aufgrund des STADTRADELNS waren wir insgesamt 21 Radler, die sich bei schönem Wetter auf den Weg machten.


zum Tourenbericht »

Zum Patershäuser Hof

Patershausen

Bei schönstem Radler-Wetter trafen sich dreizehn TeilnehmerInnen auf dem Marktplatz im Alten Ort. Der Tour-Leiter Gerhad Ingber vom Radteam Neu-Isenburg begrüßte mit seinen Radteam-Helfern Christian Andersch, Manfred Bickel und Klaus Willmann auch den ADFC Chef Neu-Isenburgs Franz Drews. Nach kurzer Tourbeschreibung lenkte man auf die schöne Waldwegstrecke.


zur Tourenbeschreibung »

Zum Grünen See

Grüner See 1

Der einzige trübe Tag in der Woche und wir planen eine Radtour. Aber es ist wenigstens nicht kalt geworden. Wir sind insgesamt 12 Radler, die sich mit den guten Wünschen von Herrn Pfarrer Lösch und Herrn Dr. Bucher auf den Weg machten. An der Frankfurter Straße waren wir dann 13, oh je. Aber am Mühlgraben dann sogar 15. Na, dann kann ja nichts mehr passieren – oder? Aber der Reihe nach.


mehr zum Thema »

Zum Brauhaus nach Rüsselsheim

Brauhaus Rüsselsheim

Bei bestem Wetter fuhr ich mit meinem Bekannten aus Heidelberg zum Start. Dort waren schon etliche Mitfahrer, die von Leo Postl interviewt wurden. Er wird einen Artikel zum Stadtradeln und dem ADFC schreiben. Mit unseren auswärtigen Gästen waren wir 12 Radler, die noch kurz für ein Gruppenfoto bereit waren und sich dann auf die Tour begeben haben. Mal sehen, was alles so passiert ist.


mehr zum Thema »

Zu den Quellenparks in Bad Soden und Kronthal

Quellenparks

Ich hatte eigentlich wegen der angesagten Höhenmeter mit max. acht Mitradlern gerechnet. Irgendwann waren wir auch acht, aber es kamen immer mehr und als Christel um die Ecke bog waren es dann sage und schreibe 15 Radler, die mit in den Vordertaunus radeln wollten. Nicht nur aus dem Westkreis sondern sogar aus Offenbach, was mich besonders freute, war man angereist. Nach einigen kurzen Erläuterungen ging es dann auch kurz nach Zehn los.


zum eigentlichen Tourenbericht »

Zum Niddastrand

Höchst

Warum am Donnerstag und nicht wie gewohnt am Mittwoch? Die Fähre in Höchst fährt mittwochs nicht. So einfach ist das manches Mal. Doch dieser Donnerstag soll der heißeste Tag werden. Ich fahre zum Treffpunkt. Keiner da. Die sonstigen Mitradler scheuen wohl die Temperaturen und das angekündigte Unwetter. Mir ist das ganz recht. Doch ein neuer Mitradler kommt. Er hat den Termin aus der Presse. Dann biegt auch noch Christel um die Ecke und wir beschließen los zu fahren.


zum Tourenbericht »

Zum Äpplergarten

Gehspitzweiher

Samstags und mehr als 70 km, das schreckt die Isenburger Radler wohl ab. So waren es dann letztendlich vier Radler, die zum zweiten Startpunkt nach Sprendlingen fuhren. Hier kamen dann noch drei Sprendlinger und zwei Langener hinzu, so daß wir dann zu neunt die flache Strecke in Angriff nahmen. Allerdings waren wir dann hinter Langen nur noch zu acht, da doch einer der Radler zu starke Schmerzen in den Armen verspürte und umkehrte. Eine übersichtliche Truppe machte sich also mit einem neuen Schlußmann auf den weiteren Weg.


zum Tourenbericht »
 
 

Sie sind Besucher 19673

In diesem Monat: 179

© ADFC 2020

Banner Mitglied werden
Werbefläche vermietet an lautlos