Neu Isenburg Banner
01.08.2022 erstellt von: Franz Drews


Tourenbericht 2022 Zur Mainspitze

Mittagspause am Altrhein

Es war Sonntagmorgen und die Wettervorhersage sagte erst am Nachmittag höhere Temperaturen voraus. Also beste Voraussetzung für eine schöne Radtour. Die mehr als 80 km schreckte die neun Radler, die zum Rathaus kamen nicht ab, und so fuhren wir mit 5 Minütiger Verspätung los Richtung Mainspitze.


Durch die Unterführung am Bahnhof und vorbei an den vorbereitenden Baumaßnahmen zur RTW radelten wir zum Gehspitzweiher. Weiter ging es Richtung Zeppelinheim und am Flughafen vorbei nach Walldorf. Am Flughafen ist der Bau der Infrastruktur im vollen Gange, so dass fast jede Woche für die Radler eine neue Strecke entsteht. Vorbei am Terminal 3 und dann weiter zum Gundbach radelten wir zum Gundwiesensee. Hier trafen wir auf den Regionalpark Rundweg, dem wir nun bis zur Mainspitze folgen werden. Durch den Wald durch herrliche alte Alleen kamen wir am Gutshof Mönchhof vorbei. Weiter am Odenwaldclub Groß Gerau voebei radelten wir zum Hegbachsee. Nach einer kurzen Pause ging es über Feld und Wiesen nach Nauheim. Dort durch die Unterführung am Bahnhof und wir haben auch schon wieder die Wohngegend verlassen. Am Rande von Trebur radelten wir wieder auf guten Wegen gen Norden, ehe ein ausgefahrener Feldweg unsere ganze Aufmerksamkeit verlangte. Passiert ist glücklicherweise nichts. Von weitem sahen wir schon - wie ein Mitradler schmunzelnd bemerkte - den Dom von Bauschheim. Vorbei an Obstbäumen und wieder einmal an einer Kläranlage vorbei kamen wir unserer Mittagspause näher. Rechts, links, vor und zurück radelten wir auf einen Damm, der uns nach Ginsheim in das Bootshaus führte. Noch schnell die Räder angeschlossen, und schon ging es zu Fuß recht steil bergab über einen Steg zur Mittagspause. Der Altrheinarm führt hier wenig Wasser, so dass auch der Motorbootverleih schon eingestellt wurde. Noch schnell zwei Tische zusammengestellt und wir hatten unter Sonnenschirmen einen schattigen Platz. Schön ist es hier. Da auch die Verpflegung für gut befunden wurde kann man sicher hier wieder einmal einkehren. Gut gestärkt fuhren wir auf dem Hochwasserdamm weiter Richtung Gustavsburg. Durch einen kleinen Park radelten wir zur Mainspitze. Zu unserer aller Überraschung waren wir zuerst ganz alleine, was zwei Mädels zu einem Sonnenbad nutzten. Nachdem wir auch noch die Einfahrt eines Frachtschiffes aus Richtung Mannheim in den Main beobachten konnten radelten wir weiter. Zurück nach Gustavsburg und von nun an eine ganze Weile am Main entlang. Über den Maindamm und an Bischhofsheim vorbei kamen die Opel Werke in Rüsselsheim immer näher. Eine kleine Schleife noch und wir waren auf dem Opelsteg direkt über dem Main. Über 74 Metallplatten, die locker verbunden sind – man hörte das ständige klappern - kamen wir flott voran. Früher musste man noch durch Rüsselsheim, was einen großen Umweg darstellte. Am Verna Park und den Opelvillen vorbei radelten wir Richtung Raunheim. Der Weg am kleinen Hafen dort ist schon sehr schmal. Über die Ölhafenbrücke und an der Mönchhofkapelle vorbei nähern wir uns Kelsterbach. Mittlerweile ist es doch warm geworden, so dass alle Mitradler eine Pause an der Kelsterbar mit einem Kaltgetränk genießen. Weiter radelten wir an der Kelster entlang um unter der B 40 hindurch den Schwanheimer Wald zu erreichen. Über die Langschneise geht es lange geradeaus ehe unser Weg in Höhe des Goldsteiner Waldfriedhofes Richtung Süden abbiegt und mit einem Tunnel die S-Bahn kreuzt. Kurz auf der Hinkelsteinschneise entlang und nach einem weiteren Tunnel an der Bahnlinie entlang radeln wir zum Bahnhof Sportfeld. Hinter den Sportschulen und am Waldparkplatz vorbei, wo schon einige Fussballfans unterwegs zum Public Viewing sind, radeln wir davon unbehelligt über die Sperberschneise zum Bahnhof Neu-Isenburg, wo unsere Tour nach ca. 82 km endete. Schön war’s und vielen Dank war der allgemeine Tenor in Richtung der beiden Organisatoren. So etwas hört man gerne.




Bildergalerie

Mädels an der Mainspitze

113-mal angesehen




© ADFC 2022

Banner Mitglied werden
Holzmann
LARA