Neu Isenburg Banner
31.08.2021 erstellt von: Holger Derigs


Tourenbericht zur Nickelsmühle 2021

Nickelsmühle

Bei bestem Wetter am Mittwoch den 25. August 2021 um 12:30 leitete ich mal wieder eine Tour ohne Anmeldung, aber mit einem angemeldeten Teilnehmer aus dem Rodgau, der als ADFC Mitglied das erste Mal bei uns mitradeltete. Ziel sollte die Nickelsmühle sein, ein Biergarten bei Schneppenhausen!


Mit etwas Verspätung, es könnten ja noch Unangemeldete kommen, fuhren wir mit 8 Personen Richtung Sportpark los. Von da aus nach Dreieich Buchschlag, mit einem kleinen Umweg wegen einer Baustelle, durch das Villenviertel zum unbeschrankten, aber mit engen Drängelgittern geschützten Bahnübergang. Dieser führte bei uns zu seinem ersten "Opfer", das bei der starken Verlangsamung um kippte und "nur" in den Brennnesseln landete! Daher kam die Pause, nach dem Bahnübergang gerade recht, bei der auch das Bild entstand. Anschließend ging es durch den Wald Richtung Langen, entlang der Deutschen Flugsicherung, bei der neue Mitradler arbeitet (so ein Zufall) über diverse Bäche und entlang einiger Seen und Teiche mit entsprechenden Pausen. Trotzdem erreichten wir unser Ziel 1/2 Stunde vor dessen offiziellen Öffnung! Glücklicherweise waren wir nicht die einzigen und wir durften schon mal im Schatten Platz nehmen und uns etwas zu trinken bestellen. Hier konnte man es aushalten, auch die bekannten Pfauen machten sich bemerkbar. Um so überraschter war man über das mächtige Wollschwein, das direkt hinter uns in einem Gehege gehalten wird und eigentlich nur durch seinen Geruch auf sich aufmerksam machte. Trotzdem konnten wir etwas für den Appetit des Schweins und einigen von uns mit Hilfe des direkt über uns wachsenden Apfelbaums tun. Pünktlich um 15 Uhr kamen auch die Bedienungen, die sich für unsere Essensbestellungen zuständig fühlten. Mit dem Essen dauerte es allerdings etwas. Sicherlich auch der beträchtlichen Anzahl Gäste geschuldet. Lecker war's und zahlen wollten wir auch, das dauerte jedoch nochmal! Aber wir waren ja gut in der Zeit (dachte ich) und konnten entspannt los radeln. Richtung Mörfelden und Walldorf entlang der Sehring Kiesgrube (hier hatte es der Erste eilig) zum Gehspitzweiher (hier hatte es der Zweite eilig) Richtung S-Bahnhof Neu-Isenburg zu kommen, wo unsere Tour endete.


372-mal angesehen




© ADFC 2022

Banner Mitglied werden
Holzmann
LARA