Neu Isenburg Banner
15.08.2021 erstellt von: Franz Drews


Bericht von der letzten Feierabendtour aus dem Tourenheft 2021

Feierabendtour Erwin

Natürlich gibt es noch drei Feierabendtouren während des Stadtradelns im September, dann aber mit geänderter Startzeit, nämlich 17:30 Uhr ab Rathaus.
Erwin führte die letzte Feierabendtour aus dem Tourenheft. Es ist nicht ganz einfach, da wir ja schon fast überall waren, aber er hat es doch geschafft uns an Stellen zu bringen, die wir dieses Jahr noch nicht angefahren sind. Danke. Sogar ein Radler aus dem Rodgau hat uns dieses Mal mit seinem Besuch überrascht. Nun aber der Reihenfolge nach.


Wir fuhren am Rathaus los wie immer, es geht rechts herum denke ich, aber Überrraschung wir bogen nach links ab. Über die Fahrradstraße am Trieb fuhren wir über die B46 auf der Prinzenschneise in den Wald. Wo will er denn hin? Über die Bestewiese- und die Brandschneise kamen wir an die Landstraße nach Heusenstamm. Querung zur Feierabendzeit fast unmöglich. Aber als ob er das geplant hätte tat sich eine Lücke auf und wir waren auch drüber. Am Waldrand entlang und über die A3 radelten wir zum Kesselbruchweiher. Weiter ging es mit einem Stopp am Mörderbrunnen zum Jakobiweiher. Dieser entstand durch die Stauung des Königsbaches. Wegen der vier angrenzenden Gemarkungen – Sachsenhausen, Niederrad, Oberrad und Neu-Isenburg auch Vierwaldstädter See genannt. Weiter ging es zum Königsbrunnen. Über die Stoltze- und die Isenburger Schneise erreichten wir dann entlang der Kuhpfadschneise hinter dem Regenrückhaltebecken der Stadt Neu-Isenburg nach ziemlich genau 20 km den Neu-Isenburger Bahnhof. Nachdem uns einige Mitradler verlassen hatten ließen wir zu sechst den Abend in der Bahnhofstraße ausklingen.


397-mal angesehen




© ADFC 2022

Banner Mitglied werden
Holzmann
LARA