Neu Isenburg Banner
31.05.2016 erstellt von: Franz Drews


Rumpenheim und Wetterpark mit Führung

Rumpenheimer Schloß

Es war gegen Mittag, noch immer bedeckt, aber ohne Regen. So trafen sich dann neun Radler und Radlerinnen, um sich im Laufe des Tages über das Wetter und dessen Extreme zu informieren.


Über Oberrad und am Grie Soß Denkmal vorbei erreichten wir den Main. In der Nähe des „Ich“ Denkmals trafen wir dann noch, wie verabredet, Helmut. An der Hafeninsel, der Doppelhelix und dem Isenburger Schloß vorbei radelten wir Richtung Rumpenheim. Das Wetter war zwar nicht besser geworden, aber wir konnten unsere Pause wenigstens im Freien genießen. Im Schloßpark wurde noch die dortige Kirche besichtigt und schon ging es weiter. Im Wetterpark wartet ja unser Führer. Über die Laska Brücke, eine Eisenbrücke von 1873, und am „Kickers“ Stadion vorbei erreichten wir rechtzeitig den Wetterpark. Die Führung begann mit den Wetterdaten der Meßstation. Die Wolkenhöhe, heute 900 m, wird z.B. mit einem Laser gemessen. Die Genauigkeit der Wettervorhersage ist abhängig von der Anzahl der Meßstationen und der Leistungsfähigkeit der Computer, die diese Daten dann berechnen und auswerten. Da Winde, Temperaturen nur schwer vorhersehbar sind, wird auch die genaue Wettervorhersage für einen längeren Zeitrahmen fast unmöglich. Neues erfuhren wir auch über Blitze. Diese elektrischen Entladungen können, je nach Polarität, auch von der Erde ausgehen. Das „Ozon Loch“ ist nicht wirklich ein Loch in der schützenden Schicht. Dort ist die Ozon Schicht nur dünner als sonst. Wenn die Gammastrahlen wirklich ungeschützt die Erden treffen würden, dann hätten die Pflanzen keine Überlebenschance mehr und so auch Tier und Mensch in der Folgezeit. Es gab also bei der Führung viel Neues und Nachdenkliches zu erfahren. Nach einer guten Stunde versorgten wir uns noch mit Informations- und Kartenmaterial des Regionalparks und machten uns auf den Heimweg. Entlang des Grüngürtels in Offenbach erreichten wir die Rosenhöhe. Kurz danach verabschiedete sich unser Schlußmann Holger nach Gravenbruch. Danke für Deine Hilfe. Über die Kesselbruchschneise erreichten wir auch bald wieder Neu-Isenburg. Eine interessante und schöne Radtour ging zu Ende. Bis zum nächsten Mal…
Mehr unter:
http://www.offenbach.de/kultur-und-tourismus/besondere-orte/wetterpark/wetterpark.php


697-mal angesehen




© ADFC 2020

Banner Mitglied werden
Werbefläche vermietet an lautlos