Neu Isenburg Banner
17.06.2019 erstellt von: Holger Derigs


Tourenbericht 2019 zum Brauhaus nach Hasloch

Brauhaus Hasloch

Bei sehr angenehmen Temperaturen und etwas Wind, trafen sich pünktlich 13 Teilnehmer zu unserer bekannten Tour zum Brauhaus. Im Prinzip wieder eine Runde um den Flughafen, nur diesmal andersrum und auf teilweise komplett neuen Wegen! Wir hatten uns bei der Vortour aufgrund einer immer noch bestehenden Sperrung am Main dazu entschlossen! Dank der schnellen Überarbeitung der Tour vor seinem runden Geburtstag durch unseren Vorstand und Ihn als Schlussmann war ich optimistisch dass alles klappt.


Also los geht’s auf der Rheinstraße, die vielleicht bald zu einer Fahrradstraße ertüchtigt wird, erstmal unter dem S-Bahnhof durch, was aufgrund der engen Kurven doch immer wieder eine Herausforderung darstellt, Richtung Gehspitzweiher. Nach der teilweisen Umrundung geht es nach Zeppelinheim, zur Unterführung am Terminal 4, die zwar keine Kurven hat, aber wegen der Enge der Rampe auch eine Herausforderung ist! Jetzt aber vorerst auf breitem Weg Richtung Aussichtspunkt und Luftbrückendenkmal, wo wir eine kleine Rast machen. Danach fahren wir auf erstaunlich guten Wegen über die Großbaustelle des Terminal 3! Jetzt noch entlang der A5 Richtung Süden zum Gundbach, wo es wesentlich idyllischer und ruhiger wird. Auch am entsprechenden See machen wir halt, aber diesmal ohne Foto. Jetzt geht es weiter durch tolle Landschaften, mit Wild Sichtung Richtung Mönchbruch und Nauheim, wo Wir uns die optionale Umrundung des Hegbachsees sparen, um doch etwas früher bei unserer Einkehr anzukommen und außerdem kommen noch ein paar sehenswerte Seen! Doch zuerst fahren Wir noch entlang des „Klangparks“ durch ein paar Abzweigungen durch den Ortsteil Nauheim, danach verpasse ich eine Abzweigung, was mir jedoch dank des aufmerksamen Schlussmanns lautstark deutlich gemacht wird! So gelangen Wir auf direktem Weg zu einem kleinen mit Seerosen bewachsenem Teich, der noch kurzfristig für einen Fotostop genutzt wurde. Jetzt ging es über das Autobahndreieck (A60/67) direkt in das versteckt liegende Brauhaus in Rüsselsheim Hassloch. Hier fanden wir einen immer sonniger werden Platz im freien, der jedoch auch zu meinem Glück beschattet werden konnte und so warteten Wir in Ruhe auf die Bewirtung, die sich etwas Zeit lies was auch später nicht besser wurde. Ich konnte so das obligatorische Foto machen. Dafür waren soweit mir bekannt alle mit dem Essen und Trinken zu frieden, und ich hoffe auch jetzt mit dem Foto, so dass wir langsam gegen 15Uhr aufbrechen konnten! Jetzt ging es gemütlich entlang der Horlache Richtung Main. Entlang der üblichen Sehenswürdigkeiten mit etwas Rückenwind etwas zu schnell für den einen oder anderen Richtung Frankfurt. Vor Kelsterbach bogen wir ab, auch wegen der kommenden Sperrung und machten uns auf neuen Wegen Richtung Flughafen zu einem bekannten Kreuzungspunkt (an dem es zur Landebahn Nord geht) in den Süd Park von Kelsterbach durch den wir wieder auf eine Regionalparkroute zum Wasserwerk „Hinkelstein“ kamen, das durch seine Architektur allseits beeindruckte. Jetzt weiter entlang einer alten Bahnstrecke zum Abzweig der neuen S-Bahnstrecke zum Gateway-Garden und einen Schlenker um über eine schmale Hälfte einer Brücke über die A5 zu kommen und ein Stück „Single-Trail“ und fertig ist der neue Weg zur S-Bahnstation Sportfeld! Von hier geht es entlang des Fußballstadions über ein Paar Brücken zur Neu-Isenburger S-Bahnstation. Hier verabschieden Wir uns, auch von unseren Mitfahrern aus Dreieich und üben noch einmal die Unterführung zu fahren. Vielen Dank und bis zum nächsten Mal.


64-mal angesehen




© ADFC

Banner Mitglied werden
Werbefläche vermietet an lautlos